Wohnen

Die Wahl einer Wohnstätte im Ausland gehört zu den anspruchvollsten Aufgaben im Rahmen einer Auswanderung. Fast immer eröffnen sich mannigfaltige Rechtsfragen, differieren doch die ausländischen Möglichkeiten und Usancen gegenüber dem helvetischen Gegebenheiten zuweilen recht deutlich.

Prinzipiell lassen sich, ob Miete oder Kauf, zwei bedeutende Risiken bei der Wahl einer ausländischen Wohnstätte identifizieren, das Preisrisiko und das Abwicklungsrisiko.

Mangels detaillierter Kenntnisse der lokalen Gegebenheiten, tendieren Schweizer Auswanderer zuweilen dazu, Preise zu bezahlen, die über dem Marktgleichgewicht liegen. Ursprung dafür sind oft die unangepasste Übertragung der Verhältnisse der helvetischen Hochpreisinsel oder schlicht Eile, die bei der Immobilienwahl häufig eine schlechte Ratgeberin ist.

Abwicklungsrisiken ergeben sich dagegen aus einer ungenügenden Berücksichtigung des lokalen Immobilienrechts. Miet- und Kaufverträge sollten immer umfassend überprüft und verstanden werden, wobei in mehreren Ländern den Beibezug von Fachspezialisten, welche alle vertraglichen Facetten beleuchten, unumgänglich ist.

EMIGRATION NOW kann Auswanderer bei der Immobiliensuche umfassend unterstützen. Wenn auch für einige Länder Maklerempfehlungen zur konkreten Objektsuche abgegeben werden, findet eine eigentliche Immobilienvermittlung nicht statt. EMIGRATION NOW und die lokalen Partner, deren Beratungsmöglichkeiten anlässlich des Orientierungsgespräches präsentiert werden, können dagegen z.B. unterstützend wirken bei:

- Überprüfung von Kauf- und Mietverträgen

- Preisverhandlungen

- Übersicht über Steuerfolgen

- Steuerorientierte Strukturierung des Immobilienerwerbs

- Risikoaufklärung bezüglich Unterverbriefungen

- Bausubstanzcheck durch Architekten

- Vermittlung von Hypothekarfinanzierungen